FAQs

Kann das Video auch anonym sein?

Ja – wir glauben, dass Videobotschaften die größte Aussagekraft haben, wenn man sich dabei wohl fühlt. Erzähl Deine Story, wie es Dir entspricht und wie es für Dich am angenehmsten ist. Denn so kannst Du uns am meisten helfen, eine Gemeinschaft zu fördern, die aktiv an der Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen arbeitet. Wenn es Dir hilft, nur Deinen Vornamen oder ein Pseudonym einzusetzen – dann ist das super!

Muss ich mich im Video selbst zeigen?

Nein – wir denken zwar, dass es gut ist ein Gesicht mit einer Nachricht in Verbindung bringen zu können, aber wissen auch, dass sich Menschen auf verschiedene Art und Weise ausdrücken. Wenn Du nicht im Video gesehen werden möchtest, wollen wir Dich ermutigen, kreativ zu sein und ein Video zu machen, was Deine Geschichte darstellt: Sei es mithilfe von Fotos, Bildern oder Geräuschen. Mach das, was am besten zu Dir passt!

Muss man selbst ein psychisches Problem erlebt haben, um ein Video zu machen?

Ganz bestimmt nicht – wir sind der Meinung, dass manche der aussagekräftigsten Videos von Personen stammen, die Freunde oder Verwandte unterstützt haben, während diese mit einer psychischen Erkrankung zu kämpfen hatten. Auch, wenn Du nicht direkt von einer psychischen Erkrankung betroffen warst, wollen wir Dich ermutigen, ein Video als Zeichen der Solidarität und als Unterstützung unserer Kampagne beizutragen.

Was soll ich tun, wenn ich Probleme habe, mein Video einzureichen?

Bitte schicke uns in diesem Falle den YouTube-Link zu deinem Video oder sende uns Dein Video direkt via Dropbox an unsere Mail-Adresse (itgetsbrighter@gmail.com).

Was soll ich tun, wenn ich zum aktuellen Zeitpunkt noch immer mit meiner psychischen Erkrankung zu kämpfen habe?

Wenn Du glaubst, dass es Dir hilft, mit dieser schweren Zeit zurecht zu kommen, dann freuen wir uns, wenn Du ein Video postest. Wir wissen, dass es bei jeder psychischen Erkrankung gute und schlechte Zeiten gibt. Teile mit uns unterstützende Worte oder Ideen, die Dir Kraft schenken bzw. anderen Betroffenen helfen können.

Was, wenn ich dringend Hilfe brauche?

Rund um die Uhr erhältst Du bei der Telefonseelsorge Hilfe unter der deutschlandweiten kostenlosen Rufnummer 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 und im Internet unter www.telefonseelsorge.de. Es ist auch möglich Beratung per Chat oder Email zu erhalten.

Diese umfassende Liste ist der Wegweiser bei seelischen Krisen und Notfällen: Sie verweist auf telefonische Krisendiensten und Kliniken innerhalb Deutschlands – nach Postleitzahlen (PLZ) geordnet: www.der-paritaetische.de/startseite/online-beratung/krisendienste